MBTP 003: Nicht-Wissen ist am Vertrautesten

Der achtsame Dialog  (Inquiry) stellt für viele Lehrerinnen und Lehrer der Achtsamkeit eine Herausforderung dar. Meist setzen sie sich selbst dabei unter den Druck, alles richtig machen zu müssen.

In diesem Podcast erzähle ich eine Weisheitsgeschichte aus dem Zen, die mit der Vorstellung aufräumt, dass wir alles unter Kontrolle haben müssten. Erst wenn wir loslassen, kann sich wirklich Verbindendes ereignen. Selbst dann, wenn gar nicht viel geschieht. „Nicht-Wissen ist am Vertrautesten“ kann uns als Lehrer und Lehrerinnen darin unterstützen, ganz präsent in der Stille zu sein und uns mit dem zu verbinden, was gerade geschieht – ohne dem Druck ausgeliefert zu sein, dass wir etwas Besonderes dazu beitragen müssten.